/* */
Seite wählen

Wie Emmi zu ihrer Familie kam

Gabi Selle-Drews, Petra Erhard

ISBN 3-00-018342-6

 

Familie Eichhorn, Mama – Papa – und drei Kinder wohnen in einem alten Baum. Eine Schale Buchenkern steht in der Mitte. Plötzlich fragt Emmi, eines der Kinder: „Mama, warum sehe ich eigentlich anders aus als Papa, du und meine Geschwister?“

 

Mama Eichhorn erzählt nun, wie sie im letzten Frühling auf einer mit Moos bewachsenen Lichtung ein kleines Körbchen mit einem kleinen Tier darin entdeckt hat. Ohne zu Zögern nahm sie das Körbchen in die Hand und mit nach Hause.

 

In einfühlsamen Worten wird nun erzählt, wie Familie Eichhorn das Findelkind aufnimmt, ihm einen Namen gibt und Papa und Mama Eichhorn sich auf den Weg der Wurzelsuche für Emmi begeben. Dabei treffen sie die weise Eule.

 

Ein Bilderbuch, dass die Fragen von Pflege- und Adoptivkindern, wie z.B. „Warum kann ich nicht in meiner Ursprungsfamilie leben?“, „Haben die mich nicht lieb?“ oder auch die Übernahme von Verantwortung der Pflege- und Adoptivfamilien für das Streifenhörnchen kindgerecht und einfühlsam darstellt.

Werbung
Werbung
Anzeige RA Steffen Siefert