Trauma-Kind-Schule

16,00 inkl. Mwst.

Beschreibung

Der Beratungsbedarf für Pflegefamilien zum Bereich Schule ist seit vielen Jahren kontinuierlich groß. Die Besonderheiten von Pflegekindern mit traumatischen Vorerfahrungen und die daraus resultierenden Probleme in der Schule bedürfen besonderer Betrachtung und oft individueller Lösungen, wenn das Zusammenleben in der Pflegefamilie nicht negativ belastet werden und Schule gelingen soll. Der frühzeitige Kontakt von Pflegeeltern zu Lehrern mit Hinweisen zu den besonderen Schwierigkeiten ist meist ein guter Einstieg und hilfreich, das positive Miteinander im Interesse des Pflegekindes zu stärken.

Die zweite Auflage wurde um weitere Beiträge ergänzt, die einen Blick auf die Möglichkeiten der Inklusion oder Integration von Pflegekindern in den Schulbetrieb mit Chancen und Grenzen erlauben. Wir hoffen, damit Anregungen zur Gestaltung der Praxis geben zu können, die der einen oder der anderen Pflegefamilie im Alltag helfen, ohne die tatsächlich immer wiederkehrenden Schwierigkeiten schönen zu müssen.

Werbung
Werbung
Werbung

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Trauma-Kind-Schule“

Die Kinder- und Jugendhilfe bedarf grundlegender Reformen!

Bundesweit einheitliche Fachstandards in der Kinder- und Jugendhilfe fehlen. Wo sie innerhalb von Bundesländern recht unterschiedlich existieren, sind sie, auch bei intensiven Bemühungen von Mitarbeitern der Landesbehörden, in den Jugendämtern kaum durchsetzbar.


Mitglied werden PAN NRW e.V.

Mitglied werden PAN NRW e.V.

Gruppen und Organisationen vor Ort

PAN unterstützt örtliche Selbsthilfegruppen in der Gründungsphase und durch regelmäßige Fortbildung der Gruppensprecher. Sofern Sie sich einer dieser örtlichen Gruppen anschließen möchten, finden Sie nachfolgend eine Übersicht bestehender Initiativen.


Fachthemen und Öffentlichkeitsarbeit

In diesem Kapitel finden Sie Artikel zu verschiedenen Themenfeldern rund um das Adoptiv- und Pflegekinderwesen. Außerdem können Sie unsere Arbeit unterstützen, indem Sie sich an Umfragen beteiligen.