Marie Anhofer
Tredition Verlag, 2014

Die Autorin beschreibt ihr Martyrium in einer Pflegefamilie. Ein Thema kommt in den Mittelpunkt, das meist doch eher als Tabu gilt. Pflegeeltern, Menschen und auch das Jugendamt sehen weg, wollen und/oder können das Leid des Kindes nicht sehen. In diesem Buch wird ungeschönt gezeigt, wie wenig Wertschätzung bleiben kann. Ein Erleben, das den Leser nicht nur traurig macht. Es macht deutlich, dass nicht aufgehört werden darf die „Stimmen der Kinder“ in der Öffentlichkeit und Politik deutlich hörbar zu machen, damit Kinderschutz nicht nur ein Wort, sondern Schutz ist! Wir danken der Autorin für die Offenheit.

 
Rabenvieh – hier Kaufen (Werbung)

 

Werbung
Werbung
Werbung

Die Kinder- und Jugendhilfe bedarf grundlegender Reformen!

Bundesweit einheitliche Fachstandards in der Kinder- und Jugendhilfe fehlen. Wo sie innerhalb von Bundesländern recht unterschiedlich existieren, sind sie, auch bei intensiven Bemühungen von Mitarbeitern der Landesbehörden, in den Jugendämtern kaum durchsetzbar.


Mitglied werden PAN NRW e.V.

Mitglied werden PAN NRW e.V.

Gruppen und Organisationen vor Ort

PAN unterstützt örtliche Selbsthilfegruppen in der Gründungsphase und durch regelmäßige Fortbildung der Gruppensprecher. Sofern Sie sich einer dieser örtlichen Gruppen anschließen möchten, finden Sie nachfolgend eine Übersicht bestehender Initiativen.


Fachthemen und Öffentlichkeitsarbeit

In diesem Kapitel finden Sie Artikel zu verschiedenen Themenfeldern rund um das Adoptiv- und Pflegekinderwesen. Außerdem können Sie unsere Arbeit unterstützen, indem Sie sich an Umfragen beteiligen.